• 1
  • 14-slider
  • 16-rucksack-nfs-slider
  • 16-rucksack-reich-nfs-slider
  • 16-slider
  • 2
 
Spendenkonto Kath. Dekanat Biberach
"Notfallseelsorge" KSK BC
IBAN DE 95654500700000008978
Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende!

 

Herzlich Willkommen
bei der Notfallseelsorge
im Landkreis Biberach!

Die Notfallseelsorge bietet Betroffenen nach Alarmierung durch die Rettungsleitstelle „Erste Hilfe für die Seele“ von Mensch zu Mensch in verschiedensten akuten Notfall- und Krisensituationen. Dazu arbeiten wir mit den Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zusammen und ergänzen das Hilfeleistungsangebot.
Mehr zu unseren Aufgaben erfahren Sie hier.

Als ehrenamtlicher Dienst in der Trägerschaft der katholischen und evangelischen Kirche engagieren sich in der Notfallseelsorge Frauen und Männer aus dem ganzen Kreisgebiet. Aufgeteilt in drei Einsatzgebieten – Biberach, Bad Buchau / Bad Schussenried / Riedlingen und Laupheim / Ochsenhausen / Erolzheim – stehen wir NotfallseelsorgerInnen rund um die Uhr für Sie in Bereitschaft.

 

Ihre Hilfe zählt!

Unsere Arbeit finanziert sich überwiegend durch Spenden,
allerdings erfüllen wir auch die Voraussetzungen
für die Zuweisung von Geldauflagen durch Gerichte.
Sie kennen einen Richter, Staatsanwalt oder Strafverteidiger persönlich?
Dann schlagen Sie ihm doch vor,
die Notfallseelsorge im Landkreis Biberach mittels
Zuweisung von Geldauflagen zu unterstützen.

Für jede Unterstützung sind wir dankbar und sagen „Vergelt´s Gott!

 

Und ganz aktuell:
HELFEN SIE UNS HELFEN UND PROFITIEREN SIE SELBER!

Wir machen bei der Aktion „Engagieren und Kassieren“ von Schwäbischer Zeitung und Kreissparkasse Biberach mit - näheres dazu lesen Sie bei Aktuelles & Berichte.

 

Zudem suchen wir immer wieder engagierte Menschen,
die sich als NotfallseelsorgerIn ausbilden lassen
und ein etwas anderes Ehrenamt leben möchten
.
- Melden Sie sich bei Interesse - wir freuen uns auf Sie!

____________

Notfallseelsorge
... von Mensch zu Mensch - berührend anders ...
____________

Unser neuer Ausbildungslehrgang konnte im Januar 2018
mit neun Ehrenamtlichen starten! Hier lesen Sie mehr dazu.